Liebe Freundinnen und Freunde der Goethegesellschaft,

eine Tagesexkursion soll doch noch in diesem Jahr stattfinden: Wir fahren am 16. Oktober 2021 nach Köthen - mit dem Zug und besichtigen die  historische Altstadt. Vor allem natürlich das Schloss mit dem restaurierten Spiegelsaal, der Ausstellung zu dem Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann und informieren uns  über die im 17. Jahrhundert gegründete "Fruchtbringende Gesellschaft", die sich um die Entwicklung der deutschen Sprache sorgte. Nicht zuletzt wird uns der große Johann Sebastian Bach begegnen.

Das lohnt doch!!

Abfahrt des Zuges ab Halle Hbf. 9.14Uhr. Bitte um 9.00Uhr in der Bahnhofshalle sein! Die Fahrkarten besorgen wir, trotzdem bezahlt dann jeder selbst. Rückfahrt gegen 16.00Uhr.

Wer an der Exkursion noch Interesse hat, meldet sich bis 10.Oktober bei Heidi Ritter oder Christine Eichhorn-Berndt

 

Vorträge am 21.10. und 18.11.2021

Unsere nächsten beiden Veranstaltungen sollen, wie auf unserer Website  und auch auf dem gedruckten Flyer zu lesen, zum angekündigten Termin am 21.10. und am 18.11.21 jeweils um 18.00Uhr stattfinden. 

Ort: HS XVI im Melanchthonianum, Uniplatz 

Es sprechen die angekündigten Referenten zu ihren Vortragsthemen!

Die geltenden Coronaregeln bitte einhalten!

Änderungen vorbehalten!!

 

 

 

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Goethegesellschaft,

unsere nächste Vortragsveranstaltung planen wir für den 9. September 2021 um 18.00 Uhr in der Leopoldina (Jägerberg 1). Es wird Dr. Paul Kahl aus Erfurt sprechen:

Goethe liest Dante  Zum 700. Todestag Dante Alighieris (1262-1321)

(Wir mussten den Termin um eine Woche nach vorn verschieben, da uns die Leopoldina am 16.9.2021 keinen Raum zur Verfügung stellen kann.)

Es gelten die Corona-Regeln für öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Lt. Hygiene-und Schutzkonzept für Veranstaltungen im Hauptgebäude der Leopoldina ab 1.September 2021 gilt: (Auszüge)

 "Teilnehmenden darf der Zutritt nur gewährt werden, wenn sie über einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus verfügen oder wenn sie einen gültigen Genesenennachweis besitzen. Ist beides nicht gegeben, kann alternativ Zugang mit einem negativen PCR-Testergebnis gewährt werden, wenn der PCR-Test nicht älter als 24 Stunden ist. Ein PoC-Antigen-Test (Schnelltest) ist nicht ausreichend.

Das Tragen einer FFP2-Maske bzw. eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in allen gemeinsam genutzten, geschlossenen Bereichen und Gängen als auch am Sitzplatz ist verpflichtend.

Die Daten aller Gäste 〈...〉 werden bei Anmeldung bzw. durch die Registratur (bei externen Veranstaltungen durch den Veranstalter) erfasst, um im Bedarfsfall eine Nachverfolgung der Kontakte zu ermöglichen."

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Wenn Sie Mitglieder treffen, die kein Internet haben, informieren Sie sie bitte!

 

Bis zum gesunden Wiedersehen mit einem herzlichen Gruß - Ihre Heidi Ritter

 

 

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Goethegesellschaft,

die Inzidenzzahlen erlauben es uns, unsere für den 17. Juni 2021 um 18.00 Uhr geplante Vortragsveranstaltung durchzuführen.

Der Ort ist die Lutherkirche in der Damaschkestraße, gut mit der Straßenbahn zu erreichen, vom Markt mit den Linien 3 oder 5.

Durch das Freiraumbüro der Stadt Halle wurden wir auf den großen Kirchraum aufmerksam gemacht und die Gemeinde hat uns zugesagt, diesmal ihren Raum nutzen zu können. (Er fasst 700 Menschen...)

Um teilzunehmen müssen Sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

- Vollständige Impfung - Impfausweis vorweisen

- Von Covid-19 genesen - Bestätigung

-Gültiger negativer Schnelltest

Kommen Sie bitte nicht in der letzten Minute - wir werden dann den Vortrag von Prof. Kertscher zu "Goethe und Napoleon" hören.

Wenn Sie unter unseren Mitgliedern jemanden kennen, der kein Internet hat, teilen Sie bitte ihm/ihr unsere Veranstaltung mit. Wir werden auch einige anrufen!

Bis zum gesunden und freudigen Wiedersehen grüße ich Sie herzlich - Ihre Heidi Ritter

Halle, 3.6.2021

 

Am Ausgang freut sich die Gemeinde über eine Spende für die Restaurierung ihrer Orgel, natürlich ist die Spende freiwillig.